Freitag, 22. April 2011

selbstgemachter Kartoffelbrei

Total einfach und lecker. Den gab es heute zum Schlemmerfilet.


Zutaten:
- Kartoffeln
- Salz
- Milch
- Butter
- Muskat, wer mag

Zubereitung:
Die Kartoffeln wie gewohnt in Salzwasser kochen. Sobald sie weich sind, das Wasser abgießen und die Kartoffeln zerstampfen. Etwas Milch und Butter hinzugeben und einrühren. Wer mag, kann dann noch mit Salz oder Muskat nachwürzen. Ich persönlich würze aber nicht mehr nach.

Kommentare:

  1. selbstgemachtes pürree ist immer am leckersten:0))
    schütt mal nen guten schluck dosenmilch mit dazu und evt auch noch einen schlucki sahne,dann wirds noch mehr yummy:0)

    glg
    san

    AntwortenLöschen
  2. Sieht wirklich sehr lecker aus :)

    Liebe Grüße, Franzi
    http://lovesmarblecake.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. ich mache kartoffelbrei grundsätzlich selber- ich finde den aus der packung so so abartig :D

    AntwortenLöschen
  4. mmmh, ich liebe kartoffelpürree! ich ess das sogar ohne was dazu :)aber muskat und salz muss bei mir schon sein. njam!

    AntwortenLöschen
  5. wir machen auch immer selber - alles andere ist *bäh*

    AntwortenLöschen
  6. Kartoffelbrei ist wirklich sehr lecker. Könnte ich auch mal wieder essen. :)

    AntwortenLöschen
  7. Kartoffellpüree selbst zu machen nehme ich mir auch immer wieder vor, weil ich das Tütenzeug einfach nur zum Würgen finde...aber wenn ich dann am Herd stehe denke ich irgendwie nicht mehr dran...

    AntwortenLöschen
  8. Selbst gemacht schmeckt am besten. Ich dünste immer noch etwas Zwiebel in Butter an und gebe sie dazu (dann keine Butter extra). Muskat am Kartoffelbrei finde ich auch zum Davonlaufen. Maximal etwas Pfeffer. Mmmh, ich habe Hunger!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr über eure Kommentare. Lieben Dank. Eure Fragen beantworte ich direkt unter diesem Post per Antwortfunktion auf euren Kommentar. Kommentare ohne Bezug zum Post und Blogwerbelinks werden nicht freigeschaltet.